Wir stellen uns vor

Der familiäre Flair, wie wir es in unserer kurzen Einführung auf der Startseite ausdrücken, ist bei uns nicht nur ein Werbeslogan. Es ist viel mehr eine Grundlage unseres Unternehmens, auf das wir besonders stolz sind.


Geschichte

Unser traditionsreiches Omnibusunternehmen befindet sich seit der Gründung im Jahre 1949 in Familienbesitz. Seit dem Tod des Firmengründers Georg Friedel im Jahre 1995 wird es mittlerweile in dritter Generation weitergeführt.

Firmengründer Georg Friedel mit "Holzgaser" (ca. 1947).

Georg Friedel mit seinem ersten Omnibus. Ausgebrannter und restaurierter ex US-Armee-Bus der Marke Dodge (ca. 1949).

Mercedes O 3500 "90er Mercedes" mit 6-Zylinder 4-Takt-Diesel und 90 PS (ca. 1953).

"Erster Neoplan": Neoplan SK 9 mit selbsttragender Karosserie und 108 PS Kämper-Diesel-Motor (ca. 1955).

Betriebsgelände im Jahre 1966.

Die Neuzeit hat begonnen: Neoplan NH 12 "Typ Hamburg" mit Vollluftfederung, Düsenbelüftung und 170 PS Henschel-Motor.

Betriebsgelände und Fuhrpark im Jahre 1974 (links: "Erster" Neoplan Jetliner N 216).

Neoplan Jetliner N 216 mit 262 PS DAF-Motor im Jahre 1976.

Neoplan Cityliner N 116 im Jahre 1980.

Neoplan Jetliner "Facelift" mit Bordtoilette und 280 PS V8-Mercedes-Motor (1982).

Neoplan Jetliner mit Bordtoilette und 6-Zylinder Scania-Motor.

Unser Team


  Thomas und Birgit Friedel

Unser ältester Sohn Jörg Friedel mit Ehefrau Maria Friedel und den beiden Kinder Lea und Lukas.

Unser mittlerer Sohn Marco Friedel mit Partnerin Saskia Büttner.

Unsere drei Söhne Jörg , Bernd und Marco Friedel.

Mein Bruder Georg und ich.

Zusammen führen wir den Betrieb in allen Bereichen und sind zuverlässig für Sie da. Natürlich können Sie uns (Thomas, Georg, Jörg und Marco) auch in einem unserer Busse treffen, da wir alle ebenfalls Fahrtätigkeiten im Betrieb ausüben. Wir freuen uns auf Sie.

Außerdem können wir noch auf weitere versierte Fahrer zurückgreifen, die Sie ebenso sicher, gekonnt und mit dem gleichen Charme an Ihr Ziel bringen.